AGB

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DES ONLINESHOPS STEFFEN ROSEN • ROSENSTRAUSS.DE


Für eine gute Zusammenarbeit sind die Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht die Grundlage. Vielmehr ist es ein offenes und auf Vertrauen bauendes Miteinander.

Dennoch kommen auch wir nicht umhin, einige Punkte verbindlich in den AGB´s zu regeln.

Wichtig:
Sollte eine der Bestimmungen unwirksam sein, oder durch Gesetzesänderungen unwirksam werden, so gilt immer und grundsätzlich das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) für beide Vertragspartner!


1. Allgemeines

Alle Leistungen, die vom Onlineshop für den Kunden erbracht werden, erfolgen auf der Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Abweichende Regelungen haben nur dann Geltung, wenn sie zwischen Onlineshop und Kunde schriftlich vereinbart wurden.

Schnittblumen sind sehr individuelle Produkte. Sämtliche Abbildungen sind beispielhaft zu sehen und können und werden auch jahreszeitlich bedingt in Haltbarkeit, Farb-, Größen-, und Formangaben variieren.


2. Vertragsabschluss

Ihr Vertragspartner ist Steffen Rosen • rosenstrauss.de, Kampheide 11, 33619 Bielefeld

Die Präsentation der Waren im Internet-Shop stellt kein bindendes Angebot des Anbieters auf Abschluss eines Kaufvertrages dar. Der Kunde wird hierdurch lediglich aufgefordert, durch eine Bestellung ein Angebot abzugeben.

Durch das Absenden der Bestellung im Internet-Shop gibt der Kunde ein verbindliches Angebot gerichtet auf den Abschluss eines Kaufvertrages über die im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Mit dem Absenden der Bestellung erkennt der Kunde auch diese Geschäftsbedingungen als für das Rechtsverhältnis mit dem Anbieter allein maßgeblich an.

Der Anbieter bestätigt den Eingang der Bestellung des Kunden durch Versendung einer Bestätigungs-E-Mail. Diese Bestellbestätigung stellt noch nicht die Annahme des Vertragsangebotes durch den Anbieter dar. Sie dient lediglich der Information des Kunden, dass die Bestellung beim Anbieter eingegangen ist. Die Erklärung der Annahme des Vertragsangebotes erfolgt durch die Auslieferung der Ware innerhalb einer angemessenen Zeit bzw. innerhalb der gewünschten Zeit oder einer ausdrückliche Annahmbestätigung.
Die Annahme des Angebotes behält sich Steffen-Rosen • rosenstrauss.de für den Fall vor, wenn anzunehmen ist, dass aufgrund eines nicht vertragsgetreuen Verhaltens des Bestellers in der Vergangenheit, anzunehmen ist, dass auch hier der Besteller seine vertraglichen Verpflichtungen nicht ordentlich erfüllen wird.

3 Widerrufsrecht

Der Besteller kann seine Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn ihm die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung der Informationspflichten von Steffen Rosen • rosenstrauss.de gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie der Pflichten von Steffen Rosen • rosenstrauss.de gemäß § 312 e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:

Steffen Rosen • rosenstrauss.de
Kampheide 11
33619 Bielefeld
Telefaxnummer: 05203 884152
E-Mail-Adresse: info@rosenstrauss.de

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von schnell verderblicher Ware, d.h. insbesondere bei Blumen und Pflanzen, bei Verträgen zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Besteller entsiegelt worden sind, sowie bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nach Bestellerspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind (§ 312d Abs. 4 Nr. 1 und 2 BGB).


4 Wiederrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Kann der Besteller Steffen Rosen • rosenstrauss.de die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, muss der Besteller Steffen Rosen • rosenstrauss.de insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie dem Besteller etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen kann der Besteller die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem er die Sache nicht wie sein Eigentum in Gebrauch nimmt und alles unterlässt, was deren Wert beeinträchtigt.

Paketversandfähige Sachen sind auf Gefahr von Steffen Rosen • rosenstrauss.de zurückzusenden. Der Besteller hat die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn der Besteller bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat. Anderenfalls ist die Rücksendung für den Besteller kostenfrei.

Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für den Besteller mit der Absendung seiner Widerrufserklärung oder der Sache, für Steffen Rosen • rosenstrauss.de mit deren Empfang.


4. Lieferung

Um die Frische der Schnittrosen und anderen Schnittblumen zu gewährleisten, werden ausschließlich nur Bestellungen zur Auslieferung in Deutschland angenommen.

Wir sind bemüht, Blumen, die noch vor 12:00 Uhr bestellt werden, noch am gleichen Tag zu versenden, es sei denn, Sie wünschen eine Zustellung zu einem anderen Tag.

Wir haben jedoch keinen Einfluss auf die tatsächliche und rechtzeitige Lieferung durch den Zustelldienst und schließen jegliche Haftung und Schadenersatzansprüche aller Art, die im Wirkungsbereich des Zustellers liegen, aus. In der Regel versenden wir mit DHL, gegebenenfalls aber auch mit einem anderen vergleichbar zuverlässigen Anbieter.

Regelzustelltage sind Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Samstag. An Sonntagen und an Feiertagen kann nicht zugestellt werden. Bestellungen zur Auslieferung an Montagen nehmen wir nicht an, da dann immer das Wochenende dazwischen liegt und die Schnittblumen dann unnötig einen Tag zu lange im Blumenpaket verbringen müssen.

Anfallende Versandkosten werden dem Besteller vor Abschluss des Bestellvorganges angezeigt.




Unser Tipp: Bestellen Sie lieber ein bis zwei Tage eher!
Und wichtig, damit alles klappt:

-Selten übersteigt die Zustelllaufzeit des Paketes mehr als einen Tag.
Ziehen Sie in Erwägung, den Zustelltag evtl. einen oder Zwei Tage vor dem eigentlichen
gedachten Zustelltag zu wählen. Dann sind die Rosen schon etwas eher da und können
sich schon etwas öffnen. An dem eigentlich gedachten Tag ist er dann schon fantastisch
angeblüht.

-Bitte berücksichtigen Sie die Bundesland uneinheitlichen Feiertage bei Ihrer Bestellung.

-Manchmal dauern Zustellungen auf deutschen Inseln 1-2 Tage länger. Der Frischezustand
der Blumen verschlechtert sich entsprechend – es kann zu einem Totalverlust kommen.

-Damit die Blumen termingerecht ankommen können, benötigen wir eine korrekte und
fehlerfreie Lieferanschrift.

-Sollten die Blumen doch mal einen Tag länger als üblich unterwegs gewesen sein,
empfehlen wir, die Blumenstiele beim Anschneiden um etwa 5-10 cm zu kürzen und 3-4
Stunden bis zum Hals tief und ohne Frischhaltemittel ins Wasser zu stellen.


5. Verpackungs- und Versandkosten

Für Lieferung innerhalb Deutschlands und Verpackungskosten berechnen wir
den im Angebot festgelegten Versandpreis. Bei jeder Bestellung werden die Versandkosten separat ausgewiesen und mitgeteilt.

6. Zahlung, Eigentumsvorbehalt

Alle angegebenen Preise sind Bruttopreise in Euro, die die gesetzliche Mehrwertsteuer beinhalten. Es gelten die am Bestelltag gültigen Preise.



Im Rahmen des Bestellvorganges können Sie zwischen folgenden Zahlungsarten Wählen.
Sofortüberweisung direkt
Kreditkartenzahlung derzeit MasterCard und VisaCard
PayPal Zahlungsabwicklung



Bis zur vollständigen Bezahlung bleiben die gelieferten Waren unser Eigentum (Eigentumsvorbehalt nach §§158, 449 BGB). Über Zwangsvollstreckungsmaßnahmen Dritter in die Vorbehaltsware hat uns der Kunde unverzüglich unter Übergabe der für eine Intervention notwendigen Unterlagen zu unterrichten; dies gilt auch für Beeinträchtigungen sonstiger Art. Unabhängig davon hat der Kunde bereits im Vorhinein die Dritten auf die an der Ware bestehenden Rechte hinzuweisen.



7. Gewährleistung

Sollten Transportschäden an der Ware festgestellt werden, bitten wir den Empfänger unverzüglich Schadensmeldung gegenüber dem Frachtführer (Versanddienst) zu machen. Sonstige erkennbare Transportschäden sind bitte innerhalb von 2 Tagen nach Erhalt der Ware uns gegenüber schriftlich geltend zu machen. Die Versäumung dieser Rüge hat allerdings für Ihre gesetzlichen Ansprüche keine Konsequenzen. Es gelten im Übrigen die gesetzlichen Vorschriften.

Wir haften nicht für Mängel, die infolge fehlerhafter Handhabung, normaler Abnutzung oder durch Fremdeinwirkung entstanden sind. Bei Reparaturen an der Ware in Eigenleistung oder durch Dritte, die ohne unser schriftliches Einverständnis erfolgten, erlischt der Gewährleistungsanspruch an uns.



8. Haftung

8.1 Der Onlineshop haftet in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit nach den gesetzlichen Bestimmungen. Die Haftung für Garantien erfolgt verschuldensunabhängig. Für leichte Fahrlässigkeit haftet der Onlineshop ausschließlich nach den Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes, wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder wegen der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Der Schadensersatzanspruch für die leicht fahrlässige Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, soweit nicht wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit gehaftet wird. Für das Verschulden von Erfüllungsgehilfen und Vertretern haftet der Onlineshop in demselben Umfang.

8.2 Die Regelung des vorstehenden Absatzes (8.1) erstreckt sich auf Schadensersatz neben der Leistung, den Schadensersatz statt der Leistung und den Ersatzanspruch wegen vergeblicher Aufwendungen, gleich aus welchem Rechtsgrund, einschließlich der Haftung wegen Mängeln, Verzugs oder Unmöglichkeit.


9. Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung ist unter (Link) abrufbar.


10. Copyright

Alle dargestellten Fremdlogos, Bilder und Grafiken sind Eigentum der entsprechenden Firmen und unterliegen dem Copyright der entsprechenden Lizenzgeber. Sämtliche auf diesen Seiten dargestellten Fotos, Logos, Texte, Berichte, Scripte und Programmierroutinen, welche Eigenentwicklungen von uns sind oder von uns aufbereitet wurden, dürfen nicht ohne unser Einverständnis kopiert oder anderweitig genutzt werden. Alle Rechte vorbehalten.


11. Sonstiges




12. Links auf unseren Seiten

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben.

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mitzuverantworten hat. Dies kann – so das LG – nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.

Hiermit distanzieren wir uns deshalb ausdrücklich von allen Inhalten sämtlicher gelinkten Seiten auf unserer Homepage. Diese Erklärung gilt für alle auf unseren Internetseiten angebrachten Links.

Wir können für diese fremden Inhalte also keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.

Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.


13. Schlussbestimmungen
Die Geltung des UN-Kaufrechts wird ausgeschlossen, es gilt deutsches Recht. Mit einer Bestellung werden die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Onlineshops anerkannt. Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen, aus welchem Grund auch immer, nichtig sein, bleibt die Geltung der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt.

Die unwirksame Regelung wird durch die einschlägige gesetzliche Regelung ersetzt. Hat der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder in einem anderen EU-Mitgliedstaat, ist ausschließlich Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus diesem Vertrag unser Geschäftssitz.